Presse - Aktuell

10.03.2010

Residenz Autoren auf der Leipziger Buchmesse: 


Erika Pluhar: Spätes Tagebuch


In ihrem neuen Roman beschreibt die Ausnahmekünstlerin anhand der 70jährigen Paulina Neblo sensibel und offen die Sehnsüchte und Ängste des Älterwerdens.


Termine:


18. März um 11:30 Uhr, Messe Leipzig


18. März um 20 Uhr, Central Karbarett Leipzig


19. März um 10:30 Uhr, LVZ-Autoren-Arena, Halle 5, Stand A100 


19. März um 13:15 Uhr, Wiener Kaffeehaus, Halle 4, D206/C209



Bernhard Odehnal: Aufmarsch - Die rechte Gefahr aus Osteuropa


Gregor Mayer und Bernhard Odehnal stellen die rechts-rechte Szene in den ostmitteleuropäischen Ländern vor, ihre Führer und ideologischen Ziele vor, und machen das Bedrohungspotenzial für die Demokratie deutlich.


Termine:


19. März um 10:30 Uhr, Sachbuchforum Halle 5, Stand B101


19. März um 20 Uhr, Alte Nikolaischule


 


Markéta Pilátová: Wir müssen uns irgendwie ähnlich sein


Die tschechische Autorin erzählt von vier Frauen, die sich zurückerobern, was ihnen die Geschichte genommen hat: Liebe, Heimat und ihr eigenes Leben.  


Termine:


18. März um 14:30 Uhr, Froum Halle 4, Stand D113


18. März um 19:30 Uhr, Café Puschkin (Chillum)


20. März um 11 Uhr, Forum Kleine Sprachen - Große Literaturen, Halle 4, D 401 


 


Michaela Karl: Streitbare Frauen


Die Autoren stellt zwölf Frauen aus drei Jahrhunderten vor, die ihr Gewissen über das Gesetz stellten.


Termin:


18. März um 20 Uhr, Cafe Madrid im Paulanerpalais 


 


Marjaleena Lembcke: Hasenlenz


Eine Frühlingsleichte Hasenliebesgeschichte.


Termin:


21. März um 12:00, Lesebude 2, Halle 2, Stand G308/F303


 


 



http://www.residenzverlag...



captcha


drucken
.:.Liceor (CZ)
Impressum Presse Aktualitäten